Hinweise zur Bewerbung

Was gehört zu den Bewerbungsunterlagen?

Das Anschreiben  

ist ein Brief, welchen Sie direkt an den Arbeitgeber richten. Hier erklären Sie für welche Stelle Sie sich bewerben und warum Sie für diese Stelle geeignet sind.

Wenn Sie sich bei Work for Refugees als Arbeitssuchender melden, brauchen Sie kein Anschreiben. Wir überzeugen den Arbeitgeber selbst, dass Sie die passende Person für die gewünschte Stelle sind.

Der Lebenslauf

Ein klar strukturierter Lebenslauf stellt Ihre berufliche Bildung und sonstige Fort- oder Weiterbildungen sowie Ihre Berufserfahrungen vor. Dabei hilft eine gut gestaltete Vorlage. Diese können Sie unter anderem auf der Europass-Internetseite kostenlos herunterladen.

Kein Lebenslauf vorhanden? Kein Problem! Sie können sich bei uns auch ohne Lebenslauf anmelden und diesen später nachreichen.

Zeugnisse und Zertifikate

Alles, was Sie in Ihrem Lebenslauf erwähnen und was Sie auszeichnet, gehört in Ihre Bewerbungsunterlagen (Deutschzertifikat, Studienzeugnis, Arbeitszeugnis).

Das Vorstellungsgespräch

So geht das Vorstellungsgespräch in Deutschland

Vorbereitung

Informieren Sie sich vor dem Gespräch gründlich über die Firma und die angebotene Stelle. Bringen Sie Ihre Bewerbungsmappe zum Gespräch mit. Wenn die Vermittlung durch uns entstanden ist, helfen wir Ihnen mit der Vorbereitung zum Gespräch und dem Zusammenstellen Ihrer Unterlagen.

Pünktlichkeit

In Deutschland sollten Sie sich auf keinen Fall zu einem Vorstellungsgespräch verspäten. Der Arbeitgeber hätte damit sofort einen schlechten Eindruck von Ihnen. Kommen Sie auch nicht zu früh: die Arbeitgeber benötigen eine Vorbereitungszeit und möchten nicht überfallen werden.

Gepflegtes Äußeres

Sie müssen keinen Anzug oder ein Jacket tragen, eine normale und saubere Kleidung ist jedoch wichtig. Auch Ihre Hände sollten gepflegt sein. Vermeiden Sie Kaugummikauen und vergessen Sie nicht ein gutes Deo oder Parfüm.

Das Gespräch

Wenn Ihre Deutsch- oder Englischkenntnisse hoch genug sind, wird erwartet, dass Sie von Ihrem persönlichen und beruflichen Werdegang erzählen und den Arbeitgeber über Ihre Stärken und Schwächen informieren können. Lügen Sie hier nicht, denn das kann Ihnen später zur Last gelegt werden.

Wie geht es weiter

Jetzt liegt die Entscheidung beim Arbeitgeber, der sich meist in den nächsten Tagen meldet. Entweder sagt er Ihnen ab, er schickt Ihnen Ihren Arbeitsvertrag zu. Bei Letzterem lesen Sie diesen sorgfältig und/oder fragen Sie uns. Unterschreiben Sie nie etwas, dass Sie nicht gut verstehen.

Newsletter abonnieren

Immer auf dem neusten Stand bleiben

  • Newsletter

  • Nachricht senden









  • FIND US ON FACEBOOK

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Landesverband Berlin e. V.
Geschäftsstelle Bezirke

Kollwitzstraße 94-96

10435 Berlin

Tel. +49 30 86 001- 688 für Arbeitgeber
+49 30 86 001- 686 / 689 für Arbeitsuchende

Fax. +49 30 86 001- 660